Tipps & Tricks

Da man nicht unbedingt eine Premium Member Mitgliedschaft benötigt um sogenannte Premium Funktionen nutzen zu können werde ich hier einige Handlungsalternative aufzeigen.

Inhalte:

GPX Dateien downloaden – Firefox Plugin
GPX Dateien downloaden – Script
PremiumMemberOnly (PMO) Caches als BasicMember loggen
Statistiken erstellen und auf geocaching.com einbinden (lassen) – Software


GPX Dateien downloaden – Firefox Plugin

Leider stellt Groundspeak für FreeUser den Download für Cachs nur als LOC- Waypoint Dateien bereit, was aber nicht wirklich nützlich ist, da hier im Gegensatz zu GPX Dateien wesentliche Inhalte nicht enthalten sind.
Mit dem Firefox Plugin „GPX Downloader“ kann man dies aber ändern.
Es ist zwar etwas umständlich, da man zuerst den gewünschten Cach auf geocaching.com aufrufen muss und dann erst die download Schaltfläche betätigen kann aber immer noch besser, als mit LOC Dateien arbeiten zu müssen.


GPX Dateien downloaden – Script

Da die o.g. Methode nur etwas für den schnellen Einzeldowload eines Cach als GPX Datei ist, folgt hier die „bequeme“ Methode für mehrere Cachs.

Das ganze funktioniert mit dem Browser Firefox , dem Add On Greasemonkey und dem dazu benötigten Script GCTour.

Die Vorgehensweise ist sehr einfach:

  • Firefox installieren
  • Firefox starten und das AddOn Greasemonkey hinzufügen
  • Greasemonkey aktivieren und das Script GCTour einbinden

Wenn Ihr jetzt auf geocaching.com geht und Euch einloggt könnt ihr in der Übersicht der Caches (Cach suchen) die markieren, die Ihr in Eure GPX Datei aufnehmen wollt. Am Ende der Seite ist durch das GCTour Script jetzt der Button „markierte zur Tour hinzufügen“ vorhanden. Dieser muss nun angeklickt werden und schon sind die Cachs in die Tour mit aufgenommen. Wenn ihr alle gewünschten Cachs in der Liste habt scrollt Ihr wieder die Seite hoch und seht nun am linken Rand ein kleines „GC“ Symbol. Dort einfach mit dem Mauszeiger drüber fahren und es geht seitlich ein Fenster auf, in dem alle vorher definierten Caches zu sehen sind. Unter „Gefunden“ ist das vierte Symbol von links „GPX Downloaden“. Diesen Button anklicken und das Verzeichnis zum Abspeichern definieren und somit erstellt ihr manuell eine *.GPX Datei, die inhaltlich der Pocket Query in nichts nachsteht.

PS
Falls Ihr PremiumMember seid und Probleme habt mit der Erstellung der PQ, dann schaut mal im Blog bei Spike05de vorbei. Er hat dort eine super Anleitung verfasst.


PremiumMemberOnly (PMO) Caches als BasicMember loggen

Da Groundspeak es offiziell ermöglicht, dass ein BM einen PMO Cach loggt aber die Vorgehensweise nicht so einfach zu finden ist hier eine kleine Anleitung:

Möglichkeit 1:

  • bei geocaching.com einloggen
  • den PMO Cach anklicken
  • die URL wird dann folgendermaßen dargstellt (Bsp): „http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=bf292b11-aba7-4e65-9444-4323ed52ec8b“
  • den Baustein „cache_details“ durch „log“ austauschen
  • Seite aktualisieren und schon könnt Ihr loggen

Möglichkeit 2:

Möglichkeit 3:


Statistiken erstellen und auf geocaching.com einbinden (lassen) – Software

Hierzu habe ich bisher 2 Möglichkeiten gefunden:
1.
Mit der Software GSAK (Geocaching Swiss Army Knife), auf welche ich später eingehen möchte, da diese sehr umfangreich ist.

2.
Mit der von MacDefender zur Verfügung gestellten Software

Zuerst muss man beide Programme runterladen, entpacken (mit z.B. WinZip) und dann kanns auch schon losgehen.

Durch BuildGPX wird eine BuildGPX.gpx Datei erstellt, welche Eure geloggten Funde beinhaltet. Dazu müsst Ihr:

  1. BuildGPX starten
  2. In das Feld „GC-Login:“ den Benutzernamen und das Passwort Eures geocaching.com Accounts hinterlegen und dann auf „GO“ klicken (der Button „Settings“ kann vorerst vernachlässigt werden)
  3. Die Software lädt jetzt die Daten der Funde herunter. Es werden pro Abfrage nur eine eingeschränkte Anzahl von Funden berücksichtigt, sodass Ihr mehrmals auf „GO“ klicken müsst, bis angezeigt wird, dass keine weiteren Daten gefunden wurden.
  4. In dem Verzeichnis, in dem Ihr die Software BuildGPX entpackt und gestartet habt ist jetzt die Datei BuildGPX.gpx zu finden.
  5. GCStatistic starten
  6. In das Feld „GC-Login:“ den Benutzernamen und das Passwort Eures geocaching.com Accounts hinterlegen.
  7. Sprache auf Deutsch einstellen (Dateioptionen –> Sprache für Statistik)
  8. Entfernungsangabe einstellen (Zu verwendende Einheit: –> km)
  9. Auf „Importiere GPX“ klicken
  10. In das Verzeichnis wechseln, unter dem im Punkt 4. die Datei BuildGPX.gpx abgespeichert wurde
  11. Die Datei BuildGPX.gpx anklicken
  12. Auf „Öffnen“ klicken
  13. Das PopUp Fenster schließt sich und Ihr seid wieder im Hauptfenster. Hier auf „Weiter“ klicken.
  14. Es wechselt der Bildschirm und Ihr könnt auf der linken Seite alles anklicken (Zeige), was Ihr in der Statistik sehen wollt. Wenn Ihr auf die entsprechenden Angaben im Bereich „Sektion“ klickt, erscheit in der rechten Hälfte des Bildschirms ein Menü, in dem Ihr die Auswahl verfeinern könnt.
    (Einfach mal ausprobieren.)
  15. Mit dem Klick auf „Erzeuge Statistik“ erhaltet Ihr eine Vorschau, wie die von Euch zusammengestellte Statistik aussehen wird.
  16. Wenn Ihr an der Übersicht etwas ändern wollt, dann klickt auf „Schließen“ und  macht weiter beim Punkt 14. und wenn Ihr mit der Übersicht zufrieden seid, dann klickt auf „Hochladen“.
  17. Die Daten werden jetzt auf Euer Profil bei geocaching.com hochgeladen und sind sichtbar.

Auf 2 Sachen möchte ich noch hinweisen:
1.
Wenn Ihr bei Punkt 14. in der Übersicht ganz nach unten scrollt, dann ist der vorletzte Punkt „Badges: myGEOtools“. Wenn Ihr den anklickt erhaltet Ihr in der Statistik eine „Auszeichnungsübersicht“ anhand der Anzahl der gefundenen Caches, was ich als lustiges Gimmick betrachte.

2.
Die auf geocaching.com ausgeführten Abfragen, wie sie z.B. das Programm BuildGPX macht, werden in manchen Kontext auch als „sypdern“ bezeichnet, was oft als nicht legal dargestellt wird und durch Groundspeak abgemahnt werden kann. Nach meiner Einstellung führen diese Programme aber lediglich einen Zugriff auf MEINE Daten aus, welche angespeichert sind und dies kann mir nicht verwehrt werden, darüberhinaus ist mir kein Fall bekannt, bei dem Groundspeak diese Abfragen als Verstoß angesehen und User abgemahnt hat.
Ich bitte also darum, dass hier keine Diskussion über die Verwendung dieser Programme geführt wird – Danke!

PocketQuery erstellen folgt als nächstes. 😉

15 Gedanken zu “Tipps & Tricks”

  1. Thomas sagte:

    So, jetzt macht mein GPS-Gerät richtig Sinn und der Umstieg von C:Geo und Smartphone auf das Garmin-Gerät macht Sinn, ohne dass ich wild tippen muss, oder 30 € für GPX-Dateien ausgebe…bin nämlich kein Statistikcacher…

  2. OK – jetzt habe ich den Sinn verstanden.
    Direkt über gc.com als Basismitglied wüsste ich keine Möglichkeit aber für GSAK gibt es ein Macro welches sich „Get Geocaches along a Route“ nennt.
    Hier mal der Link zum Support vom GSAK Forum:
    http://gsak.net/board/index.php?showtopic=22675&st=0&#entry183696

  3. micha sagte:

    Hallo, ich suche eine Möglichkeit um .gpx tracks von gpsies.com in eine gc.com PocketQuery umzuwandeln. Ich bin kein premium Mitglied. Ne´ Idee?

    • Hallo Micha,

      hilf mir mal bitte auf die Sprünge. Der Track von gpsies ist doch eine Wegstrecke und die PQ sind einzelne Punkte. Was genau willst Du denn damit erreichen? Momentan verbirgt sich mir noch der Sinn dieser „Umwandlung“.

      • micha sagte:

        Ich möchte eine Caches on the route – GPX.Datei (Caches entlang einer Route) erstellen. So wie man es als Premium Mitglied bei GC.com glaube ich auch machen kann. Allerdings bin ich keine Premium Mitglied. Ich stelle mir das so vor das ich z.B. von Bikemap.net eine Fahrradroute als gpx runterlade, diese gpx irgendwo hochlade und ich dann anhand dieser Route alle Caches der Umgebung angezeigt bekomme und ich eine neue gpx Datei inkl. der Caches runterladen kann. Vielleicht Caches inkl. 100 m zur Route.

  4. Joane Peifer sagte:

    I am not sure where you are getting your info, but great topic. I needs to spend some time learning much more or understanding more. Thanks for magnificent information I was looking for this info for my mission.

  5. asphalt 7 sagte:

    I’ve been surfing online more than three hours today, yet I never found any interesting article like yours Tipps & Tricks cach & bike. It’s pretty worth enough for me. In my opinion, if all web owners and bloggers made good content as you did, the web will be much more useful than ever before.

  6. fjaiowjaoiw sagte:

    Tipps & Tricks cach & bike I was suggested this blog by my cousin. I’m not sure whether this post is written by him as nobody else know such detailed about my difficulty. You’re incredible! Thanks! your article about Tipps & Tricks cach & bikeBest Regards Nick

  7. City Conquest sagte:

    Superb post admin thank you. I observed what i used to be trying to find right here. I’ll review overall of posts in this day

  8. dr dre headphones sagte:

    Exactly what I was searching for, thankyou for putting up.

  9. Danke für die hilfreichen Tipps. Wird gleich mal ausprobiert!

Schreibe eine Antwort zu fjaiowjaoiw Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s